Aktuelle Gedichte


Ein Dialog - Ähnlichkeiten – reiner Zufall

Wurde dein Gott nicht in einem Stall geboren?

Ja, in Bethlehem, man hatte keinen Platz mehr in der Herberge.

Mein Kind wurde in einem Zelt geboren, auf der Flucht.

 

Musste dein Gott nicht auch flüchten, um sein Leben zu retten?

Ja, Herodes wollte das Kind töten, da flüchteten die Eltern nach Ägypten.

Uns wollten die Bomben töten, da flüchteten wir nach Europa.

 

Aber dein Gott konnte wieder heim?

Ja, nachdem Herodes tot war.

Wir würden auch gerne wieder heim, wenn der Krieg vorbei ist.

 

Aber am Ende wurde dein Gott ermordet?

Ja, er wurde gekreuzigt, weil er gegen die Oberen redete.

Meinen Kindern soll es nicht so gehen! Ich muss mein Heimweh begraben!

 

Kannst du das?

Ich habe schon alles verloren – Heimat, Freunde, Sprache, Zukunft.

Kannst du hier Heimat finden und Freunde, die Sprache lernen, eine Zukunft aufbauen?

Lässt man das zu?


Vergleich

Die Sonne geht auf – ich sehe sie durchs Fenster.

Der neue Tag kommt – ich begrüsse ihn mit Kaffee.

 

Die Sonne geht auf – sie kriechen aus den Zelten.

Der neue Tag kommt – sie haben kein Wasser mehr.

 

Ich bereite das Frühstück – Müsli für die Kinder.

Sie haben nichts mehr – nicht mal für die Kinder.

 

Wir verlassen das Haus – gehen zur Arbeit, zur Schule.

Sie verlassen den Platz – gehen weiter in eine ungewisse Zukunft.

 

Wie gut es uns geht – erkenne ich im Vergleich mit ihnen.

Wie schlecht es ihnen geht – kann ich jeden Tag in den Nachrichten sehen.

 

Ich kann es kaum fassen, nicht verstehen.